0 60 21 / 43 92 411

Videos

Das ist ja wie im Film. Die Videos zeigen Jan bei seiner Arbeit als Schauspieler. In Filmszenen und auf der Theaterbühne geben die bewegten Bilder interessante Einblicke…

Ist er ihr blind-date oder doch ein ganz anderer?
Ein belesener Student der nicht weiß was einen Mann ausmacht oder hat sich hier ein Missverständnis eingeschlichen? Jan Bareins als souveräner Gastwirt wird sich sicher zu erkennen geben.

"Bist du endlich fertig?" - Da will MANN mal zum Konzert und die Frau ist noch nicht mal angezogen.
Nicht nur das! Schließlich steht Vivaldi auf dem Programm und das die Karten nicht vom Baum fallen ist ja klar.
Als Victor auftaucht, fällt der Musikliebhaber (Jan Bareins) endgültig vom Glauben ab und beschließt sein eigenes Ding zu machen.

Der Andres in der Woyzeck Inszenierung des Aschaffenburger Erthalttheaters geht ins Mark.
Die selbstzerstörerische Kraft die von Jan Bareins ausgeht ist zerstörend. Als Freund und als innere Stimme Woyzecks trägt er dazu bei, das sein Kamerad sich immer mehr verstrickt!

Kennen Sie Kollegen denen Sie gerne mal den Hals umdrehen würden? Ja!
Dann stellen Sie sich vor Ihre Sekretärin macht Sie wahnsinnig und versetzen Sie sich in die Lage des Chefs, der gleich den großen Otto los macht oder doch kolabieren wird...lassen Sie mal Dampf ab aber so richtig, sonst ergeht es Ihnen wie Ihm hier (Jan Bareins)...ein Chef muss auch mal durchgreifen...dürfen.

Hat er wirklich etwas getan oder ist er immer so abgebrüht wie er tut?
Als Verdächtiger lässt man sich nichts anmerken...oder hat er doch einen wunden Punkt? Und ob!
Und zwar immer den Gleichen.

Einfach mal abtauchen! Schwerelos sein! Dem Klang des Wassers lauschen!
In der Welt des Wassers ist alles möglich und kann sogar zu bezaubernden Begegnungen führen.

Bei Geld hört die Freundschaft bekanntlich auf! Und bei Drogen?
Als Junkie führt Jan Bareins seinen besten Freund geschickt hinters Licht. Ob das noch lange gut geht?
Echte Freunde sind doch unbezahlbar.

 

Bareins in ACTion   |   Hauptstraße 458   |   63773 Goldbach   |   Tel.: 0 60 21 / 43 92 411   |   Kontaktformular